Close
Type at least 1 character to search
Back to top

FIBA3x3 Olympic Qualifier

FIBA3x3 Olympic Qualifier

Vom 26.-31. Mai 2021 kämpften am Grazer Hauptplatz je 20 Damen- und Herren-Nationalteams um sechs Tickets für die Olympischen Spiele in Tokyo. Eine Sensation, denn 2021 gilt Basketball 3×3 erstmals als olympisch.

Wir entwickelten für das FIBA3x3 Olympic Qualifier Turnier ein komplett neues Veranstaltungsdesign und waren verantwortlich für das gesamte Branding des Events inkl. on- und offline Bewerbung. Dazu zählten unter anderem umfassende Spielpläne, Werbemittel, Citylights, Rollingboards mit Extension, individuell adaptierbare Social Media Templates und das komplette Event- und Stadion-Branding.

Das Stadion, auch „Thunderdome“ genannt, wurde mitten auf dem Grazer Hauptplatz eigens für das FIBA3x3 Olympic Qualifier Turnier erbaut. Der beeindruckende Thunderdome wurde rundum mit riesigen Transparenten von bis zu 16×19 Metern verkleidet. Nicht nur außen, sondern auch im Zuschauerbereich der Arena, wurde das Stadion im exklusiven FIBA 3×3 Olympic Qualifier-Design in Szene gesetzt.

Rund um die Arena umzäunten mehr als 130 bedruckte Netze den Grazer Hauptplatz. Alle Planen und Netze, die während des Events im Einsatz waren, wurden anschließend außerdem zu einzigartigen Upcycling-Accessoires weiterverarbeitet.

Für das Social Media Team von Basketball Austria fertigten wir für dieses sowie für weitere Sportveranstaltungen voll adaptierbare Social Media Vorlagen an. Das bietet einen großen Vorteil: Spielankündigungen und -resultate oder „Player of the Match“-Grafiken können so in Minutenschnelle angepasst werden.

Für die Bewerbung wurde in Zusammenarbeit mit Boess Filmproduktion ein beeindruckendes 3D-Animations-Video der gebrandeten Arena produziert.

Unser Einsatz zahlte sich aus: Veranstalter, Spieler, Gäste und der internationale Basketballverband waren begeistert vom top-gestylten Basketball-Event am Grazer Hauptplatz!

 

Kunde

Österreichischer Basketballverband

Projektteam

Christian, Bettina, Birgit, Dominik, Marco

Tags: